Wie kommt die Stiftung zu ihrem Kapital?




Bringt ein Stifter beispielsweise einen Betrag von €100.000,- in eine Stiftung ein, dann wird dieser finanzielle Grundstock auf Dauer erhalten.

Für die Stiftungszweck werden nur die Zinsen verwendet, die aus der Anlage dieses Grundbetrages erwirtschaftet werden. Durch eine gute - aber sichere - Anlage dieses Grundbetrages werden beispielsweise pro Jahr € 5.000.- Rendite erwirtschaftet.

Dann stehen diese € 5.000,- für Verwendungszwecke der Stiftung zur Verfügung.

Zins100000
Coco-01

Der Grundbetrag von €100.000,- bleibt aber erhalten und kann im nächsten Jahr wiederum Erträge von z. B. €5.000,- ausschüten.

Können die Erträge aus irgendwelchen Gründen nicht ausgeschüttet werden, dann erhöht sich damit das Grundkapital der Stiftung und ermöglicht so im darauf folgenden Jahr eine höhere Ausschüttung.